Schüler-Stadtmeisterschaft in Leipzig am 28.04.2018

Zur Schüler-Stadtmeisterschaft nach Leipzig fuhren wir mit unseren jüngsten Sportlern. Für alle war es der erste Wettkampf außerhalb von Dresden. Die Mädels und Jungs waren mit Begeisterung bei der Sache und können alle stolz auf ihr Ergebnis sein. Selbst den Mannschaftslauf, bei dem die C-Schüler keine Streckenerleichterung mehr bekamen, meisterten sie super. Von ihrem Wettkampf berichten Leoni und Salila.

Mein erster Wettkampf

Eine Aufregung! Mein Tag ging dort mit umziehen los. Endlich fertig. Aber wir müssen doch noch die Boote vom Auto herunterladen und noch zum Start tragen. Danach sind wir mit unserem Trainer die Strecke abgelaufen. Endlich alles im Kopf drin! (2, 4, 17 nicht fahren!!!!! 3, 6, 10, 12, 15 aufwärts, 1, 5, 7, 8, 9, 11, 13, 14, 16, 18 abwärts!)

Die Spannung steigt und der erste Lauf beginnt. Endlich durch die Tore durchgekommen und nur 4 Strafsekunden. (Zwei Mal nur eine Stange berührt. Einmal eine Stange berührt = 2 Strafsekunden!) Ab zum Aussteigen! Wo ist denn meine Mama, die mir helfen wollte beim Aussteigen? Aha, da kommt sie ja schon. Sie war wahrscheinlich nicht so schnell mit Rennen, wie ich mit Paddeln. Cool, jetzt kann ich endlich etwas essen. Hab ich einen Riesenhunger! Das ist alles so lecker, was Mama mir da eingepackt hat. In einer Stunde ist ja schon der zweite Lauf. Ich bin durch alle Tore SUPER durchgekommen und habe auch wieder nur zwei Torstangen berührt. Unten angekommen war Mama eher da, als bei dem ersten Lauf und auch ich war bei dem zweitem Lauf schneller, als bei dem ersten. SIEGERAUSWERTUNG!

Ich fand die Siegerauswertung sehr, sehr schön. Ich freue mich schon auf den nächsten Wettkampf.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr das auch einmal probiert.

Mein zweiter Wettkampf

Wir sind so früh aufgestanden, dass wir im Auto gefrühstückt haben. Wir waren in Leipzig. Als wir da waren, haben wir unsere Boote fertig gemacht. Wolfgang hat uns die Strecke gezeigt, wie wir sie am besten fahren sollen. Bis zum ersten Start konnten wir noch ein bisschen Fange spielen. Ich war sehr aufgeregt. Ich wollte unbedingt einen der ersten Plätze belegen. Beim Wettkampf habe ich neue Freunde kennengelernt. Mir hat es sehr gefallen. Beim ersten Lauf habe ich den 4. Platz belegt. Im zweiten Lauf habe ich das Tor 8 vergessen, deshalb habe ich den 6. Platz belegt.

Nach der Siegerehrung sind wir zum Bootshaus zurückgefahren. Der Ausflug mit Connys großem Auto hat mir sehr gut gefallen.

Möglicherweise gefällt dir auch ...