Elbeslalom 2017

Am 8. April im Jahr 2017 war es wieder so weit. Wettkampf in Dresden oberhalb des Blauen Wunders im Kanu-Slalom. Bei leicht bewölktem Himmel war 10 Uhr der erste Start.

Im ersten Rennen setzte sich Philipp Weniger gegen Katja Schütz und Jan Behne durch. Im zweiten Rennen absolvierte Helene Heubner die Strecke als alleinige Starterin. Johann Ziegengeist und Victor Wagenknecht mussten sich leider gegen zwei Spremberger Paddler geschlagen geben und nahmen die Plätze 3 und 4 ein. Im Rennen 5, männliche Schüler A K1, setzte sich Jonathan Pröhl gegen Sven Griebner (Spremberg) und Askil Ehrlich (Radebeul) durch. Leopold Scholz und Erik Sprotowsky mussten sich im Rennen 7, trotz Bestleistung, Maximilian Herrschuh (Meißen) geschlagen geben und belegten die Plätze 2 und 3. Im Rennen 10 (Schüker C K1) starteten unsere Jüngsten und belegten die Plätze 6 (Lucas Jakob) und 7 (Emil Grau).

In der Mannschaftswertung Schüler 3 x K1 belegte Dresden, denkbar knapp,  den 2. Platz mit 0,05 Sekunden Abstand zu Radebeul. Auch unsere Jugend/Junioren Mannschaft belegte Platz 2.

Nach diesem erfolgreichen Tag folgte nach der Siegerehrung noch die Auswertung der besten Vereine. Auch hier hat sich das Team aus Meißen vor den Dresdner Sportlern den 1. Platz geholt.

Möglicherweise gefällt dir auch ...