Polospieler vom WSD auf dem „6. Fun Turnier Jena“

Gemeinsam mit einer wackeren Spielerin und drei Spielern aus Riesa und Glauchau, haben die Schweifsterne dieses Jahr zum ersten Mal eine Spielgemeinschaft gebildet, um beim Fun-Turnier in Jena zu starten. Während die erste Garde der drei Vereine in einer Spielgemeinschaft auf der Deutschen Meisterschaft (erfolgreich) um den Wiederaufstieg in die erste Liga antrat, brachen wir mit einer wild zusammengewürfelten Truppe aus Spielern, Booten und Autos aus Sachsen auf, um in Jena unseren Spaß zu haben. Bereits am Anreiseabend erprobten wir unser Material und die Spielbedingungen auf der Saale – alles in bestem Zustand. In gewohnter Präzession und Eleganz durchschnitten unsere Plastikboote das Wasser.

Am ersten Spieltag starteten wir noch leicht chaotisch und ohne als Team eingespielt zu sein, gegen einige starke Gegner, was uns leider in die untere Tabellenhälfte für die kommenden Spiele verbannte. Zunehmend fanden wir jedoch unsere Taktik – irgendwas zwischen Center, Welle und chaotischer Abwehr – und gewannen eine Vielzahl der Spiele.

Letzten Endes erreichen wir in Jena – bei guter Stimmung und exzellenter Verpflegung durch die Gastgeber – den vierten Platz. Für das erste Turnier des Jahres und eine wild zusammengemixte Truppe ein gutes Resümee, das auf weitere Turniere und Erfolge hoffen lässt.

 

Möglicherweise gefällt dir auch ...